top of page

Material Matters

 

Strandbad Bruggerhorn, St. Margrethen, Schweiz

offener Wettbewerb 2019

Das Wettbewerbsprogramm verlangte nach einem Ersatzneubau. Da die städtebauliche Setzung der beiden existierenden Volumen ideal zu dem im Programm formulierten Konzeptplan passten, wurde vorgeschlagen die beiden Bauten erhalten. Der eingeschossige Campingtrakt gliedert das Gelände in Camping und Badebereich. Der Eingang und die Rezeption heissen die BesucherInnen auch weiterhin am Kopf des eingeschossigen Baus willkommen.

Ohne die Struktur und den bestehenden Fussabdruck der Bauten zu verändern, entsteht eine zeitgemässe und grosszügige Freizeitanlage. Der reichhaltige Altbaumbestand bleibt komplett erhalten und die wortwörtlich gewachsenen vielfältigen Aufenthaltsorte im Schatten bleiben bestehen. Bunte Falt-Elemente ermöglichen das Öffnen und Schliessen der Fassaden und lassen eine Interaktion der Nutzer mit der Umgebung zu. Eine Art Sommerkleid welche der bestehende Betonstruktur neues Leben einhaucht.

Team: Christine Bickel, Lucy Paton, Clovis Wieske, Schwarber Staub Bauingenieure

bottom of page