CAFE MARTIN

Effretikon, Schweiz

2020

Bauherrschaft: Kirchgemeinde St. Martin

 

Das Cafe Martin, ist nebst dem Kinderraum eine weitere punktuelle Raumintervention in der St. Martin Kirche in Effretikon. Ein in die Jahre gekommenes Foyer wurde mit einem Bartresen und der nötigen Infrastruktur ergänzt um als Kaffee zu dienen. Die fünfundzwanzig Meter lange gepolsterte Sitzbank bildet das Gegenstück zu der harten Kirchenbank im darüber liegenden Geschoss und soll einen Ort des ungezwungenen Austausches schaffen.

Der mobile Bartresen lässt sich auf Rollen direkt auf die Terrasse schieben welche durch neue Faltschiebefenster in direktem Bezug zum Cafe steht. In der Kreidentafel integrierte Klappläden ermöglichen es die bereits vorhandene Gastroküche für das Cafe zu Nutzen.

Die bewegte Wand vis-a-vis der Bar wurde mit über 200 Hacken bestückt, welche eigens für das Foyer entworfen und von der Stiftung Bühl hergestellt und montiert wurden. Diese tapetenartig anmutende Gestaltung dient als Garderoben und zum aufhängen von

Bildern etc.

Fotos: Lukas Schlatter

  • Black Instagram Icon

©2018 studio inebi